Für das PROGRAMM 2014 sind Italienischkenntnisse erforderlich
Bitte informieren Sie sich hier

 

Yogaferien am Meer in der Toskana

Follonica GR Maremma

Italienischkenntnisse erforderlich

Yogaferien sind ideal für den, der das Nützliche gerne mit dem Schönen verbindet: am Morgen aufstehen und am Strand einen meditativen Yogaspaziergang machen oder sich in den Schatten der Pinien begeben, das Rauschen des Meeres und das Vogelgezwitscher wahrnehmen, den Geist und den Körper mit Entspannungsübungen und Yogasequenzen wie das Sonnengebet oder die Fünf Tibeter stärken oder sich auf die Asanas, die Yogastellungen zu konzentrieren, sich im Meer bei Yoga im Wasser zu erfrischen ...

Die Yogastunden sind für alle, die im Urlaub ihre Yogapraxis verbessern oder diese ganz neu entdecken möchten. Jeder geht nur bis an seine Grenzen. Der Unterricht wird in italienischer Sprache gehalten, doch bei Bedarf werden persönlich Erklärungen in deutscher, englischer oder französischer Sprache gegeben.

Die Übungsstunden sind jeweils am Vormittag, siehe Programm. Durch wetterbedingte ausgefallene Stunden werden nach Vereinbarung am späten Nachmittag nachgeholt. Die Teilnahme am ganzen Yogaprogramm steht Ihnen frei zur Wahl. In meinem abwechslungsreichen, innovativen Angebot der Yogaaktivitäten finden Sie bestimmt das ,was Sie am meisten anspricht. Fühlen Sie sich frei und ungebunden, einzelne Stunden auch zu „schwänzen“, wenn das gesamte Programm Ihnen zu viel wird oder Sie andere Tagespläne haben. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihren Urlaub individuell nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten. Der Samstag ist unterrichtsfrei und An-und Abreisetag.

Das Wochenprogramm ist sehr abwechslungsreich: Surya Namaskar,der Sonnengruss; die berühmten Fünf Tibeter, klassische Hatha Yoga Asanas, wobei besondere Achtung den Rücken-Schulter- und Nackenproblemen gewidmet wird. Dieses Jahr biete ich ganz neu auch Yoga im Wasser und meditatives Yogawalking am Strand an. Atem-und Entspannungsübungen runden das Programm ab. Wir praktizieren Yoga auf einer Holzplattform in den wunderschönen Dünen inmitten des Pinienwaldes

Wenn möglich frühstücken Sie ruhig reichhaltig doch bitte bis spätestens 8.45 Uhr.
Der Nachmittag steht jedem frei zur Verfügung. Sie brauchen keine Yogavorkenntnisse haben.

Auf Anfrage erteile ich auch Privatstunden.

   

    Unsere Yogaaktivitäten:

  • Yogawalking ist eine Gehmeditation. Wir beginnen den Tag mit einer wirkungsvollen Meditationsart. Diese findet am Strand statt. Gerade morgens ist die Energiequelle der frischen Meersluft besonders heilsam. Unsere Gesundheit und unser körperliches sowie seelisches Wohlbefinden wird gefördert, wir fühlen uns gestärkt in Körper und Geist. Bei dieser achtsamen und entspannten Art des Gehens lassen wir wie von selbst Probleme und Sorgen los und fühlen uns innerlich frei. Das bringt uns inneren Frieden. Wir lernen, wie wir Atem und Gehbewegung vereinen. Anhand der verschiedenen Möglichkeiten des meditativen Gehens, werden Sie die für Sie genau richtige Art finden, die Sie später wo immer Sie sind, in Ihren Alltag integrieren können.
  • Der Sonnengruß (Surya Namaskar) gehört, zusammen mit den fünf Tibetern, zu den ältesten Übungsriten des Hatha Yoga. Dieser Zyklus von zwölf ineinander übergehende Bewegungen stimuliert unsere Lebensenergie und wirkt harmonisierend auf das gesamte Nervensystem. Im Gegensatz zu den Asanas, bei denen der Körper in einer Stellung verharrt, wird das Surya Namaskar eher dynamisch durchgeführt. Daher wird er oft am Anfang einer Yogastunde zur Aufwärmung der Muskeln praktiziert. Der Gruß an die Sonne kann auch außerhalb eines Yogazyklus geübt werden, besonders angebracht am Morgen oder am Abend. Dank seiner wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus und seiner vielen Varianten ist der Sonnengruß sehr beliebt.
  • Die Fünf >Tibeter<® sind eine gezielte Yoga-, Körper-, Atem- und Bewußtseinsschulung für alle Menschen ohne Altersbeschränkung.
    Sie entstammen dem traditionellem Yogasystem, sind Teil des Erbguts der alten tibetischen Heilwissenschaft und wurden vor über 2000 Jahren von tibetanischen Mönchen in den Hochtälern des Himalaja praktiziert und als ein festes religiöses Morgenritual durchgeführt.
    Sie stärken Ihre Gesundheit und führen zu geistigem und emotionalen Wohlbefinden. Sie sind ohne jeglichen Leistungsdruck erlernbar. Gerade durch die Einfachheit der Übungen und den geringen Zeitaufwand, finden sie überall, wo ich sie bereits durchführen konnte, großen Anklang.
  • Im Hatha Yoga wird vor allem großer Wert auf Körper- und Atemübungen gelegt. Im Gegensatz zu normaler Gymnastik, bei der es vor allem um körperliche Fitness geht, ist Yoga körperliches und geistiges Training für Gesundheit und innere Harmonie. Die Übungen werden auch Asanas genannt. Unter Asanas versteht man Körperstellungen, die mit einer bewußten Geisteshaltung eingenommen werden und in denen man eine gewisse Zeit konzentriert verharrt. Diese wohltuenden Übungen sorgen für Entspannung und Ausgeglichenheit, machen müde und schmerzende Gelenke beweglich und haben eine gesundheitsfördernde Wirkung auf alle inneren Organe.
  • Yoga im Wasser, ist eine innovative Yogatechnik der Italienerin Stefania Montagna, welche diese Technik auch Matsyoga ( matsya = der Fisch ) genannt hat. Es ist eine natürliche und ganzheitliche Art, die Gesundheit zu stärken. Das Wasser ist eine absolute Energiequelle für den Körper: die wohltuende Wirkung des Wassers war in den meisten antiken Kulturen bekannt.

    Yoga im Wasser gleicht die Bewegungen dem Wasser an um seine vielfältige Heilwirkung zu nutzen.

    Dank der physiologischen Beschaffenheit des Wassers, fühlen wir uns im Wasser, so leicht als hätten wir kein Gewicht mehr. Da aber alle Bewegungen dem Wasserwiderstand entgegenarbeiten müssen, der 60 mal höher ist als der Luftwiderstand, leisten die Muskeln Höchstarbeit, ohne dass wir uns dessen bewußt sind. Auch wenn wir es noch so wollten, wir können uns im Wasser nicht ruckartig bewegen, also werden unsere Gelenke geschont. Aus diesem Grunde ist Yoga im Wasser auch besonders für die Generation 50+ geeignet, Muskelstarre oder steife Gelenke werden entkrampft und uns gelingen Bewegungen, die uns auf Land schwerfallen. Die Wirbelsäule, die Gelenke und Bänder lockern sich. Dadurch ist es uns möglich, unserem Körper auf sanfte Weise wieder seine ursprüngliche Geschmeidigkeit wiederzugeben.

    Eine andere wohltuende Wirkung ist die Massage des Wassers. Unsere Haut erhält dank der erhöhten Durchblutung seine die Festigkeit zurück. Während wir im Wasser sind, dringt die wohltuende Wirkung der wertvollen Mineralstoffen tief in unser Hautgewebe ein. Gleichzeitig atmen wir die feuchte Meeresluft ein, welche nicht nur unsere Atmung sondern auch unseren ganzen Metabolismus stärkt.

    Da wir uns leicht, locker und elastisch fühlen, gelingt es besser, uns zu entspannen und zu konzentrieren. Auch unser Atem wird tiefer und ruhiger. Wir spüren und nehmen unseren Körper besser wahr und erhalten unser seelisches sowie körperliches Gleichgewicht zurück.

Unterkunft:

Alle Teilnehmer können sich ihre Unterkunft nach den eigenen Bedürfnissen aussuchen und sind nicht an die hier vorgeschlagene Unterkunft gebunden.

Gerne stelle ich Ihnen ein besonders günstiges Angebot vor:

Das Hotel Giardino und der Giardino Beach

Der Familienbetrieb Hotel Giardino www.hotelgiardino.net. befindet sich seit 1950 im Zentrum von Follonica in einer ruhigen Grünanlage.

Mit den Jahren wurde das Haus immer wieder renoviert und den modernen Bedürfnissen angeglichen. Erhalten wurde aber die familiäre Atmosphäre, wo der Gast vor allem ein willkommener Freund ist. Hunde sind nach Absprache im Hotel erlaubt. Die zentrale Lage des Hotels bietet Ihnen die Möglichkeit am Abend in der Fußgängerzone einen Einkaufsbummel sowie auf der nahgelegenen Strandpromenade mit ihren zahlreichen Cafes, Eisdielen und Geschäften spazieren zu gehen.

   

Das Strandbad „ Giardino Beach „

Das exklusive hoteleigene Strandbad ist etwa 3 km vom Zentrum entfernt. Ein kleiner Hotelbus führt sie jederzeit hin und wieder zurück. Mit seinen 7000m² Pinienwald auf den mit Ginstersträuchern bedeckten Dünen blickt man zum Strand auf Palmen und das kristallklare Meer. Von dort können Sie den ganzen Golf bewundern: Follonica inmitten des Golfes, am südlichen Kap Punta Ala und im Nordosten Piombino, gegenüber liegt die Insel Elba. Der Pinienwald ist mit kleinen Gazebos und Liegebetten ausgestattet und bietet somit Ruhe und Entspannung im Schatten. Das Meer ist besonders für Kinder geeignet, nicht nur wegen des Sandstrandes sondern auch des langsamen Gefälles des Wassers. Dank seiner Bar bietet das Strandbad GiardinoBeach die Möglichkeit, den ganzen Tag dort zu verbringen: in der Bar mit einer großen überdeckten Veranda mit Meeresblick können Sie sich bei einem Getränk erfrischen oder leckere kleine Gerichte zu sich nehmen.

   

Damit Sie sich eine Vorstellung machen können, schauen Sie sich die Photos auf der Webseite www.giardinobeach.it an.

Die Teilnehmer, die im Hotel Giardino *** www.hotelgiardino.net untergebracht sind, werden und von dort täglich mit dem privaten Shuttlebus an den Privatstrand und wieder zum Hotel begleitet. Dies ist besonders günstig für Teilnehmer, die ohne Auto anreisen. Wir praktizieren Yoga auf einer Holzplattform in den wunderschönen Dünen inmitten des Pinienwaldes, abseits von den übrigen Badegästen

Der „Giardino Beach“ bietet nicht nur einen wunderschönen Strand mit Palmen und Bar sondern auch viel ruhige Plätzchen, im Schatten der Pinienbäumen. Wer will, kann den ganzen Tag am Meer verbringen, gegen Abend wieder zurück ins Hotel fahren und dann im Restaurant in Follonica zu Abend essen. Nach dem Abendessen genießen Sie die kühle Meeresbrise auf der Strandpromenade oder stöbern in den vielen Geschäften, die bis Mitternacht geöffnet sind.

Bitte früh buchen, da das Hotel immer sehr früh ausgebucht ist !

Anmeldung im Hotel:

WICHTIG! Bitte weisen Sie auf Yogaferien von Frau Stefanie Lepiorz Borghini hin, damit Sie die ermäßigten Preisse erhalten.

Tel.: +39 0566 41546
Fax: +39 0566 44457

Email: info@hotelgiardino.net

www.hotelgiardino.net

Der Ort Follonica:

Follonica befindet sich inmitten des gleichnamigen Golfes gegenüber der Insel Elba. Das milde windfreie Klima, die grossen Pinienwälder entlang dem Strand, das saubere Wasser und die langsam abfallenden kindergeeigneten Strände machen den Ort besonders attraktiv. Im nächsten Umkreis befinden sich mittelalterliche Städtchen wie Massa Marittima mit seinem wunderschönen Platz mit Kathedrale, die etruskischen Nekropolen Vetulonia, Roselle e Populonia, der Naturpark der Maremma . Sie können Schiffsausflüge zur Insel Elba , und den anderen kleinen Inseln des Arpelogos machen oder innerhalb zwei Autostunden die berühmten Kunststadte Florenz , Pisa, Siena, Volterra und San Giminiano besuchen.

Entfernungen:
Follonica – Piombino 32 km
Follonica – Grosseto 48 km
Follonica – Livorno 93 km
Follonica – Pisa 115 km
Follonica – Siena 115 km
Follonica – Firenze 171 km

Sehenswerte Ortschaften und Ausflugsziele in der nächsten Umgebung:
Campiglia Marittima
Massa Marittima
Suvereto
Bolgheri
Castagneto Carducci
Naturpark der Maremma
Schiffsfahrten zu den kleinen Inseln der toskanischen Inselgruppen, wie z.B. Insel von Montecristo, Insel del Giglio und di Giannutri.

   

Für Anmeldung zum Kurs oder weitere Informationen:

Stefanie Lepiorz Borghini
Via dei Pini 30A
58022 Follonica GR
Italien

Tel/Fax: 0039 0566 264065
Handy: 335 7198944
Email: stefanie.lepiorz@hotmail.it
www.stefanie-lepiorz.info


Weitere Yogaaktivitäten:

Yoga für den Alltag – jeden Tag ein bisschen fitter

Einfache und wirkungsvolle Übungen für zu Hause

Der Sinn der Yogaferien ist, das Erlernte wirklich in Ihren Alltag zu integrieren, um die wohltuende Wirkung, dann zu erfahren, wenn wir sie brauchen.

Yoga im Alltag richtet sich an Menschen, die mitten im Leben stehen. Ihr Tag ist ausgefüllt. Doch manchmal spüren Sie Verspannungen im Rücken oder Kopfschmerzen, können nicht gut schlafen oder fühlen sich aus anderem Grunde nicht ganz fit.

Hier kann Yoga im Alltag helfen. Mit einigen gezielten Übungen, die nur wenige Minuten in Anspruch nehmen und ganz einfach zu erlernen sind, können Sie Schmerzen lindern oder beheben, bestimmte Körperteile oder Organe kräftigen und Ihre Selbstheilungs- kräfte anregen.

Auch viele chronische Beschwerden lassen sich durch einige Minuten täglicher Yoga-Übungen besser in den Griff bekommen.

In diesem Kurs werde ich Ihnen zeigen, wie Sie die Übungen korrektdurchführen.

Sie erhalten detaillierte schriftliche Unterlagen mit Fotos, damit Sie jedes Übungsprogramm mühelos zu Hause anwenden können.

Atem- und Entspannungsübungen runden das Programm ab.

In jeder der sechs Stunden steht eine Körperzone im Mittelpunkt. In der Summe erhalten Sie ein effektives Ganzkörperprogramm. Wenn Sie dieses oder einzelne Teile davon regelmäßig durchführen, werden Ihr Körper und Ihre Seele es Ihnen danken.

Folgende Themen sind vorgesehen. Sie können auch gern konkrete Fragen Ihrerseits einbringen. Stefanie Lepiorz Borghini ist jederzeit gern bereit, auf die individuelle Situation von Teilnehmern einzugehen. Hier die geplanten Themen:

  • Einfache Yoga-Übungen gegen Kopfschmerzen und Migräne
  • Einfache Yoga- Übungen gegen Verspannungen im Nacken und Rückenschmerzen
  • Einfache Yoga-Übungen für ruhigen, tiefen und erholsamen Schlaf
  • Einfache Yoga-Übungen zur Regulierung des Blutdrucks und für die allgemeine Entspannung
  • Einfache Yoga-Übungen für mehr Lebenskraft und Lebensfreude
  • Einfache Yoga-Übungen für Kurzpausen während der Arbeit

Kursbeschreibung : Yoga im Wasser

Yoga im Wasser, ist eine innovative Yogatechnik der Italienerin Stefania Montagna, welche diese Technik auch Matsyoga ( matsya = der Fisch ) genannt hat. Yoga im Wasser gleicht die Bewegungen dem Wasser an, um seine vielfältige Heilwirkung zu nutzen. Es ist eine natürliche und ganzheitliche Art, die Gesundheit zu stärken.

Das Wasser ist eine absolute Energiequelle für den Körper und die wohltuende Wirkung des Wasser waren in den meisten antiken Kulturen bekannt.

Dank der physiologischen Beschaffenheit des Wassers, fühlen wir uns im Wasser, so leicht als hätten wir kein Gewicht mehr. Da aber alle Bewegungen dem Wasserwiderstand entgegenarbeiten müssen, der 60 mal höher ist als der Luftwiderstand, leisten die Muskeln Höchstarbeit, ohne dass wir uns dessen bewußt sind. Auch wenn wir es noch so wollten, wir können uns im Wasser nicht ruckartig bewegen, also werden unsere Gelenke geschont. Aus diesem Grunde ist Yoga im Wasser auch für die Generation 50+ wunderbar geeignet. Muskelstarre oder steife Gelenke werden entkrampft und uns gelingen Bewegungen, die uns auf Land schwerfallen. Die Wirbelsäule, die Gelenke und Bänder lockern sich. Dadurch ist es uns möglich, unserem Körper auf sanfte Weise wieder neue Geschmeidigkeit wiederzugeben.

Eine andere wohltuende Wirkung ist die Massage des Wassers. Unsere Haut erhält dank der erhöhten Durchblutung ihre Festigkeit zurück.

Da wir uns leicht, locker und elastisch fühlen, gingt es besser, uns zu entspannen und zu konzentrieren. Auch unser Atem wird tiefer und ruhiger. Wir spüren und nehmen unseren Körper besser wahr und erhalten unser seelisches sowie körperliches Gleichgewicht zurück.

Yoga für das Gesicht:

Für viele Menschen wirkt Yoga für das Gesicht anfangs etwas befremdend . Das ist auch verständlich, doch eigentlich sollten wir uns fragen: warum sollte in einer ganzheitlichen Praxis wie Yoga , gerade das Gesicht ganz ausgeschlossen werden?

Wenn wir bedenken , dass wenige einfache Übungen die vielen kleinen Muskeln vitalisieren , stärken und modellieren und wichtige Nervenzentren aktivieren können, ist es gerade eigenartig , dass wir gerade dem Gesicht , unserer "Visitenkarte", nicht mehr Zuwendung widmen.

Yoga für das Gesicht beruht auf den Grundsätzen der alten, tausendjährigen Yoga-Tradition. Es handelt sich dabei nicht nur um eine Gesichts-Gymnastik, sondern es umfaßt auch andere Prinzipien der klassischen Yogaphilosophie wie richtige Atmung, richtige Ernährung, richtige Entspannung und die richtige geistige Einstellung, kurz um eine Revitalisierung von Körper, Geist und Seele.

In diesem Workshop biete ich zahlreiche Anregungen um den Alterserscheinungen im Gesicht entgegenzuwirken und der Haut wieder neue Festigkeit, Spannkraft und Schönheit zu verleihen. Die Übungen helfen, die Gesichtsmuskeln zu straffen, den Augen neuen Glanz zu verschaffen, das Oval des Gesichtes zu verfeinern und Fältchen zu mildern.

Wir lernen auch andere Faktoren kennen, die den Alterungsprozeß verlangsamen:

Richtige Atemtechnik, damit dank der notwendigen Menge an Sauerstoff, der Stoffwechsel angeregt und müde, unreine oder kranke Haut gut durchblutet und dadurch erfrischt wird.

Richtige Pflege von innen, um den Körper mit allen lebenswichtigen Stoffe zu versorgen , welche die Hautregeneration anregen und beleben.

Richtige Entspannung, damit wir fähig sind, dem alltäglichen Stress besser entgegenzuwirken, was nicht nur zu einem tieferen Schlaf führt, sondern sich auch in unseren entspannten Gesichtsmuskeln widerspiegelt. Ich glaube, gerade der Urlaub ist der richtige Augenblick, im kleinen Rahmen in Ruhe die Übungen zu erlernen und sich liebevoll auch unserem Gesicht zuzuwenden. Gerne gehe ich auf Ihre verschieden individuellen Fragen ein.

   

Follonica


*Auf Nachfrage bin ich bereit als Referentin zu einem von Ihnen organisierten Anlass zu kommen.

Es werden auch kurzfristig neue Seminare geplant.
Informationen erhalten Sie bei:

Stefanie Lepiorz Borghini

Via dei Pini 30 A
I-58022 FOLLONICA - GR

Telefon/Fax: 0566.264065
Handy: 0039.3357198944

eMail:stefanie.lepiorz@hotmail.it